September 2017

Die Welt bereisen und Menschen in ihrem Alltag beobachten – das hat sich der kanadische Fotograf Raymond Graber zum Ziel gesetzt. Dabei entstehen Fotos, die zeigen, wie Menschen miteinander und mit dem Raum um sie herum interagieren. Für seine neue Serie über traditionelle Häuser auf der ganzen Welt haben wir in Island die passende Location gesucht und gefunden.

Locationscouting für Raymond Graber

Unsere Wahl fiel auf das Anwesen Þjóðveldisbær, dem Nachbau eines Wikingerhauses. Durch das bemooste Dach unterscheidet sich das Haus kaum von der umliegenden Natur. Die Grundmauern wurden aus Steinen gebaut und mit Torflagen überdeckt.
Entstanden sind beeindruckende Bilder, die das ursprüngliche Leben in Island widerspiegeln.

Wir bedanken uns bei Raymond Graber für das Vertrauen und haben uns sehr gefreut, ihn bei der Produktion seiner Bilderserie unterstützen zu dürfen.